Lotus

   Akupunktur

 

Die Akupunktur ist die bei uns im Westen bekannteste Form der "äußeren" Therapie, einer Therapie, die von außen auf den Menschen wirkt.

Das Wort Akupunktur kommt aus dem Lateinischen und ist eine Ableitung von acus = Nadel und pungere = stechen. Akupunktur ist die im Westen wohl bekannteste Form der traditionellen chinesischen Medizin. Über spezielle Orte am Körper, die als "Akupunkturpunkte" bezeichnet werden, bekommt man Zugang zum energetischen Fluss des "Qi", den man durch Stechen mit Nadeln beeinflussen kann. Die Behandlung soll das "Qi" in seinem Wegesystem erreichen und modellieren, d.h. Blockaden sollen gelöst, der "Qi"-Fluß gekräftigt und krankhaftes "Qi" aus dem Körper geleitet werden. Die Lehre besagt, dass Beschwerden entstehen, wenn der Fluss des "Qi" unterbrochen oder gestört wird.

Moxibustion

Die Moxa-Therapie, arbeitet nach dem gleichen Prinzip, mit Wärme, durch Verbrennen spezieller Kräuter.